04.06.2021 14:54

Das richtige Gewicht für deine Katze - Tabelle

Übergewicht oder Untergewicht bei Katzen ist ein ernstes Thema. Sie sind meistens recht "klein" 3-5 kg umso mehr Bedeutung hat jedes Gramm für die Vierbeiner.

Befindet sich deine Katze im Wachstum ändert sie ständig ihre Größe und das Gewicht muss dementsprechend mitziehen. Nur wie sieht eine Katze mit richtigem und passendem Gewicht aus? 

Eine sehr schwierige Frage. Ich bin selbst immer am schauen ob meine Kiara ihr Gewicht hält und was ich dafür tun kann. Kiara ist recht wählerisch und wenn es heiß ist, isst sie viel weniger.

Welche Faktoren spielen eine Rolle bei Übergewicht oder Untergewicht deiner Katze?

Ist deine Katze im Wachstum benötigt sie sehr viel Energie und auch mehr zu futtern. Sie verbrennt die Energie nur beim Zusehen. 

Klar spielt auch die Rasse bzw. Größe eine Rolle, kleine Katzen haben viel schneller ihr Zielgewicht erreicht und nach ein paar Wochen muss nur noch das Gewicht gehalten werden.

Trotzdem dürfen die Katzen nicht zu schnell wachsen, dabei entstehen ganz böse Wachstumsschäden. Mit diesen Schäden hat sie dann ein Leben lang zu kämpfen, darf sich nicht austoben wie andere Katzen in ihrem Alter. Das ist eine sehr schwierige Situation für alle Parteien.

Das Alter spielt auch eine erhebliche Rolle. Ältere Katzen haben einen viel langsameren Stoffwechsel und brauchen nicht mehr so reichhaltiges Futter. Wird darauf nicht geachtet, nimmt deine Katze schnell zu und nur ganz langsam wieder ab.

Bekommt deine Katze etwas vom Tisch?

Das ist bei vielen der Fall, dabei wird vergessen die Häppchen vom Tisch bei der Futterration abzuziehen... Vielen Katzen wird damit regelrecht das Betteln anerzogen und schupps sind da ein paar Gramm bis Kilo mehr auf den Rippen.

Was kann ich tun bei Übergewicht meiner Katze?

4 Methoden um das Normalgewicht deines Hundes zu erlangen:

  1. Schaue dir das Futter deiner Katze an. Ist dort viel Protein und Fett enthalten? Vielleicht macht eine Futterumstellung Sinn?  
  2. Vorsicht bei Diätfutter! Da sollten trotzdem noch alle wichtigen  Mineralien (Mengenelemente, Spurenelemente) und Vitamine enthalten sein. Gerade bei sehr bekannten Futtermarken ist das nicht der Fall.
  3. Hast du gutes Futter kannst du über die Portionsgröße das Gewicht deiner Katze sehr gut steuern. Bei meiner Kiara reicht es, wenn ich ihr ein paar Tage weniger Nassfutter gebe. 
  4. Aber Achtung!: Katzen dürfen keine Diät machen. Sie brauchen unbedingt jeden Tag Futter für ihr Normalgewicht.   
  5. Ist deine Katze kastriert / sterilisiert? Dann ist ihr Stoffwechselhaushalt langsamer!
  6. Hat deine Katze genügend Aktion? Viele Katzen sind Hauskatzen und daher draußen nicht unterwegs. Dann musst du für die Abwechslung sorgen, spiele mit deiner Katze.

Sehr wichtig: Futter ersetzt nicht die tägliche Zuneigung ;-)

Meine Katze nimmt nicht zu, woran liegt das?

3 Gründe warum deine Katze nicht zunimmt:

  1. Schaue dir auch hier das Futter an. Manches Futter enthält zu viele Kohlenhydrate und davon auch nur unverdauliche Fasern. Eine Katze kann mit Getreide fast nichts anfangen, dies sollte nicht die Hauptmahlzeit  darstellen.
  2. Die Fütterungs-Angabe beim Futter passt nicht zu deiner Katze. Meine Kiara ist von Natur aus eine wenig aktive Katze. Aber es kann sein, dass deine Katze aktiver ist und daher mehr Futter benötigt als angegeben wurde.
  3. Tatsächlich gibt es auch Krankheiten, die deine Katze daran hindern zu zunehmen. Sollte alles nichts helfen, dann sprich mit deinem Tierarzt oder Tierheilpraktiker darüber. Es ist oft so, dass die Tierärzte ein bestimmtes Futter empfehlen, da bitte auf die Inhaltsstoffe achten! Ich lese immer wieder von sehr bestimmten Marken und ich finde in den Inhaltsstoffen einfach nichts Gutes.

B.A.R.F. und das Gewicht deiner Katze

Gerade liegt der Trend sehr beim Barfen. Ich finde es grundsätzlich gut, dass sich immer mehr um die Inhalte im Futter kümmern. Übrigens: Sollte genauso auch das eigene Essen unter die Lupe genommen werden.

Trotzdem geht mit der B.A.R.F.-Methode eine große Verantwortung einher! Das Futter wird selbst zusammen gestellt und da muss alles in korrekten Verhältnis enthalten sein. Mit "alles" meine ich Kohlenhydrate, Proteine, Fett, Mengenelemente, Spurenelemente und Vitamine. Das genaue Verhältnis ist wichtig, die Frische des Fleisches ebenso sowie die Herkunft der Mineralien.

Wird das nicht korrekt umgesetzt kann deine Katze sehr schleichend Schäden davon tragen und dies kann sich z. B. durch Über- oder Untergewicht äußern. Natürlich gibt es da noch viel mehr Anzeichen, jeder Körper ist da anders.

Die Übersichten von Royal Canin finde ich sehr gut gelungen. Trotzdem bevorzuge ich ein anderes Futter ;-)

Tabelle der Endgewichte für die verschiedenen Rassen

Katzenrasse Gewicht Kater Gewicht Katzen Bewegungsdrang
Abessinier 4 bis 6 kg
American Shorthair 3,5 bis 7,0 kg
Angorakatze Bis 5 kg 2,5 bis 4 kg Mittel
Bengalkatze 5,5 bis 7,0 kg
Britisch Kurzhaar (BKH) 4,1 bis 8 kg 3,2 bis 5,4 kg Mittel
Burmakatze 5 bis 6 kg 3,5 bis 4,5 kg Hoch
Europäische Kurzhaarkatze 5 bis 7 kg 4 bis 6 kg Hoch
Hauskatze 2,5 bis 6,0 kg
Heilige Birmakatze 5 bis 7 kg 3 kg bis 4 kg Mittel
Maine Coon 6,8 bis 11,3 kg 4,5 bis 6,8 kg Mittel
Norwegische Waldkatze 5 bis 9,5 kg 3,5 bis 7 kg Hoch
Orientalisch Kurzhaar (OKH) 2,5 bis 4,5 kg
Perserkatze Bis 7 kg 3,5 bis 6 kg Gering
Ragdoll 6,5 bis 10 kg 4,5 bis 6,5 kg Mittel
Russisch Blau 3,0 bis 5,0 kg
Siamkatze 4 bis 5 kg 3 bis 4 kg Mittel
Singapura etwa 3,0 kg
Snowshoe 2,5 bis 5,5 kg
Somalikatze 3,5 bis 5,5 kg
Tonkanese 2,5 bis 5,5 kg
Türkisch Angora 2,5 bis 5,0 kg
Türkisch Van 3,0 bis 6,5 kg

 

PS: Du benötigst professionelle Hilfe für deine Katze? Gerne helfen wir dir dabei das Gewicht deiner Katze zu halten, zu reduzieren oder beim Zunehmen zu helfen. Melde dich einfach bei einem von uns :-)

Liebe und tierische Grüße

Eure Beraterinnen mit ihren süßen Fellnasen 🐾